Tober Mandantenrundschreiben 05/2022

|   Mandantenrundschreiben

Erklärungen zu den Grundbesitzwerten • Energiepreispauschale in der Lohnabrechnung • Besteuerung von Kryptowährungen • Mindestlohn

Sehr geehrte Damen und Herren,

aktuell steht die Umsetzung wichtiger Reformvorhaben auf der Tagesordnung. Insbesondere verursacht die nun am 1.7.2022 beginnende Erklärungspflicht für die Grundsteuerwerte eine ganz erhebliche Zusatzbelastung. Dabei geht es nicht nur um das bloße „Abarbeiten“ der Erklärungspflicht, sondern auch um das Erkennen der Bedeutung für die zukünftige Belastung mit Grundsteuer. Allerdings können die Konsequenzen letztlich erst dann endgültig beurteilt werden, wenn die neuen Grundsteuer-Hebesätze festgelegt werden.

Ebenso stehen die Arbeitgeber vor der Umsetzung der Auszahlung der Energiepreispauschale. Dies bedarf sorgfältiger Vorbereitung in der Lohnabrechnung. Ebenso muss die zum 1.10.2022 erfolgende deutliche Anhebung des Mindestlohns und der Grenze für geringfügige Beschäftigungsverhältnisse beachtet werden.

Download Mandantenrundschreiben 05/2022 PDF